Schulprogramm

Anfangsunterricht

Dem Anfangsunterricht kommt die besondere Aufgabe zu, den Kindern einen guten Schulstart zu ermöglichen. Sie erleben die Schule als neuen Lernort und neue Sozialsituation.

Als Zeitspanne für den Anfangsunterricht verstehen wir vor allem die ersten Wochen nach der Einschulung bis zum Ende des ersten Schuljahres. In dieser Zeit wird die Einstellung zur Schule beim Kind stark geprägt und beeinflusst den weiteren Schulerfolg. Die Heterogenität der Kinder wird dabei als Chance eines vielfältigen Miteinanders gesehen.

Eine Aufgabe des Anfangsunterrichtes ist es, die Kinder in ihrer sozial-emotionalen Kompetenz zu stärken und mit ihnen eine positive und selbstständige Lern- und Arbeitshaltung aufzubauen.

Anfangsunterricht

Folgende Elemente finden sich in jedem Anfangsunterricht an der Sternwartschule wieder, um diese Aufgabe zu erfüllen:

Gestaltung des Klassenzimmers mit:

Der Sachunterricht beschäftigt sich in den ersten Wochen schwerpunktmäßig mit diesen Themen:

Schreiben und Lesenlernen werden im Anfangsunterricht mit Hilfe der Anlauttabelle (Jahndorf-Verlag) und eines Anlautraps gelernt. Unterstützend wird ein „Buchstabe der Woche“ besprochen. Der Druckbuchstabenlehrgang hilft den Kindern, die Groß- und Kleinbuchstaben gedächtnismäßig zu erfassen und bewegungsrichtig zu schreiben. Nach individuellem Schreibfortschritt werden Sätze und kleine Geschichten geschrieben. Es wird ein erster, überschaubarer Grundwortschatz gesichert. Die Kinder erhalten ein Leseheft (Jahndorf-Verlag), mit dem nach individuellen Lesefortschritten geübt werden kann. Um die Gedächtnisleistung der Kinder zu schulen, werden kurze Gedichte und Lieder auswendig gelernt.

Im Anfangsunterricht im Bereich Mathematik wird mit dem Ziffernschreibkurs und Zählübungen begonnen. Es werden Hilfsmittel wie das Zwanzigerfeld, Wendeplättchen und unterschiedliches Freiarbeitsmaterial (Arbeitsheft „Rechenmeister“/Mildenberger-Verlag) erarbeitet. Ansonsten orientiert sich der Mathematikunterricht am Lehrbuch „Denken und Rechnen“ (Schrödel-Verlag).

Weiter zu
Erste Informationen